50.000 Unterschriften für unabhängige Risikobewertung von Agro-Gentechnik und Pestiziden benötigt

Agro-Gentechnik

Seit Dienstag ist eine Petition an den Deutschen Bundestag für die
unabhängige Bewertung von Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen zum
Unterzeichnen online.
Damit der Bundestag sich mit der Petition befassen
muss, sind mindestens 50.000 online oder auf Listen abgegebene
Unterschriften notwendig, die bis spätestens 11. Juni eingegangen sein
müssen. Die Petition fordert eine Überprüfung von Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern von fünf Bundesforschungsinstituten und -behörden (s. unten)
auf ihre Unabhängigkeit vor allem von der Gentechnikindustrie. Die
Institute und Behörden sollen eigentlich die unabhängige Bewertung von
gentechnisch veränderten Pflanzen ebenso wie die von Pflanzenschutzmitteln
vornehmen. Ihre Arbeit ist also für die Umwelt im Allgemeinen und für die
Bienen im Besonderen von großer Bedeutung. Doch angesichts der Tatsache,
dass es bis zur Führungsebene hinauf intensive Verflechtungen der genannten
Einrichtungen mit der Agrarindustrie gibt, muss die notwendige Neutralität
bezweifelt werden. So kritisiert Testbiotech e. V. als Initiator der
Petition u. a., dass beispielsweise der Leiter des JKI selbst ein Patent
auf gentechnisch veränderte Pflanzen angemeldet habe und jahrelang die
International Society for Biosafety Research leitete, deren Konferenzen von
Konzernen wie Monsanto gesponsert werden. Und er ist kein Einzelfall.

Wenn die Bundesbehörden nicht wirklich neutral sind, steht uns und anderen
Gegnern der Agro-Gentechnik die Sisyphus-Aufgabe bevor, in jedem neuen Fall
wieder Unterschriften zu sammeln, die im Zweifelsfall dann doch ins Leere
laufen. Deshalb ist es wichtig, die Petition zu unterzeichnen. Nur bei
einer strengen Kontrolle der Institute und Behörden auf ihre Unabhängigkeit
von der Industrie haben wir eine echte Chance, Bienen und Menschen zu
schützen.

Die zu überprüfenden Institute und Behörden sind: Das
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (Julius-Kühn-Institut, JKI),
das Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (MRI), das
Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), das Bundesinstitut für
Risikobewertung (BfR) sowie das Bundesamt für Verbraucherschutz und
Lebensmittelsicherheit (BVL).

Petition online unterzeichnen:
https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2013/_04/_16/Petition_41657.html

Bitte unterzeichnen Sie die Petition, sammeln Sie Unterschriften bei Freunden und Bekannten, oder legen Sie die Unterschriftenlisten an öffentlichen Orten aus. Bitte senden Sie die Unterschriftenlisten bis zum 9.6.2013 an die auf der Rückseite genannte Adresse. Sie werden dann an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages übergeben. Weitere Unterschriften können bis 22.9. 2013 gesammelt werden – sie werden nach der Wahl der neuen Bundesregierung übergeben.

http://www.mellifera.de/land/land.news/news.portal.24/index.html

Quelle: Mellifera e.V.

50.000 Unterschriften für unabhängige Risikobewertung von Agro-Gentechnik und Pestiziden benötigt
Markiert in: