Aufstellung von Bienenvölkern

Obgleich Bienen einige Kilometer fliegen können, ziehen sie es vor, innerhalb von 100 Metern ihres Bienenstockes zu arbeiten. Aus diesem Grunde sollten Gruppen von Bienenstöcken in 200 m Abständen aufgestellt werden, wobei bei Anlagen über 5 ha 6-12 Völker auf einem Platz gestellt werden. Wenn das Innere der Plantage unzugänglich ist, können Bienenstöcke an den Rändern gruppiert werden. Man kann hier die Bienen dazu bringen auch in die Mitte der Plantage zu fliegen, indem man sie in große Gruppen am Rande aufstellt, dies erhöht die Konkurrenz und zwingt die Bienen, tiefer in die Anlage hinein zu fliegen.

Schatten und Wasser:

Bienenvölker sollten in Bereichen aufgestellt werden, die ausreichend Sonnenlicht empfangen und nicht in feuchten niedrigen Bereichen liegen, die die kühle Luft ansammeln. Kühle, schattierte Bienen sind schwache Bestäuber.
Außerdem sollten die Bienen möglichst entfernt von Spaziergängern, Vieh des Nachbarn und Arbeitsbereichen anderer Bauern stehen.
Die Bienen sollten für den Imker leicht zugänglich sein, um die Kontrolle der Völker zu erlelichtern.
Eine nahe gelegene Wasserstelle ist für das Wohl des Bienenvolkes wesentlich. Die Völker, die im Sommer voller Sonne bei heißem Wetter ausgesetzt sind, brauchen viel Wasser als Energie, um ihre Bienenstöcke abzukühlen. Deshalb im Sommer in den Schatten stellen.

Verfasser Jürgen Küppers, B-Gemmenich, rue de Monserat 128B

Aufstellung von Bienenvölkern
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.