Schutz der Völker

Ein wesentlicher Grund des Zögerns vieler Imker, Bestäubungsverträge abzuschließen, ist die Gefahr, dass die Bienen durch Schädlingsbekämpfungs-mittel geschädigt oder gar getötet werden. Selbst wenn die zu bestäubende Plantage nicht mit Schädlingsbekämpfungsmitteln behandelt wird, können nahe gelegene Blüten behandelt werden und ein Verlust kann auftreten.
Wenn dem Imker ein paar Tage vor der Zeit einer Anwendung eines Schädlingsbekämpfungsmittels dies mitgeteilt wird, kann er seine Völker schützen, indem er sie vorübergehend wegschafft oder indem er den Bienenflug verhindert.
Selbstverständlich erhöht dies die Kosten für das zur Verfügung stellen des Bestäubungsservices.

Auch der Vandalismus sollte beachtet werden. Völker die im Blickfeld eines bewohnten Hauses stehen, oder wo der Zugang nur über einen Hof möglich ist, sind weniger gefährdet als leicht zugängliche Völker.
Verfasser Jürgen Küppers, B-Gemmenich, rue de Monserat 128B

Schutz der Völker
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.